Herxheimer-Reaktion

Buch: Heilen mit kolloidalem Silber Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Heilen mit kolloidalem Silber bei Amazon...

Eine Herxheimer-Reaktion kann bei der Bekämpfung von einigen Bakterien-Arten auftreten, beispielsweise bei der Borreliose.

Ursprünglich wurde die Herxheimer-Reaktion bei der Bekämpfung der Syphilis entdeckt. Sie tritt vor allem bei Erkrankungen mit Spirochäten auf, einer Gruppe von Bakterien, z.B. Borreliose, Typhus, Frambösie.

Zur Herxheimer-Reaktion kommt es, wenn eine Menge Bakterien durch die Behandlung stirbt. Dadurch werden Bakteriengifte freigesetzt.

Es kommt zu einer Verschlimmerung der ursprünglichen Krankheitssymptome. Auch Fieber kann auftreten, teilweise sehr hoch und mit Schüttelfrost.

In schweren Fällen kann es sogar zum lebensbedrohlichen anaphylaktischen Schock kommen, wie bei einer schweren Allergie.

Typische Symptome einer Herxheimer-Reaktion sind etwas später auch Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Schwäche und starke Müdigkeit.

Selbst wenn die eigentliche Krankheit schon ausgeheilt ist, kann es manchmal zu länger andauernden Beschwerden wie Erschöpfung, Depressionen und Konzentrationsstörungen kommen. Diese langwierigen Erscheinungen einer Herxheimer-Reaktion treten vor allem auf, wenn die bakterielle Krankheit schon längere Zeit bestand, bevor mit der Behandlung begonnen wurde.

Die Herxheimer-Reaktion ist jedoch kein typisches Phänomen der Behandlung mit kolloidalem Silber. Sie tritt auch bei der Behandlung mit Antibiotika auf.

Sie ist jedoch typisch für Erkrankungen mit Spirochäten. Heutzutage betrifft das vor allem die Borreliose.

Eine leichte Herxheimer-Reaktion ist eigentlich ein gutes Zeichen, denn sie zeigt, dass die Behandlung wirkt. Doch eine schwere Herxheimer-Reaktion ist ein Problem für sich, weil sie zu schweren Krankheitszuständen führen kann.

Bei der Behandlung mit kolloidalem Silber hält man die Folgen einer Herxheimer-Reaktion dadurch klein, dass man bei der Borreliose-Behandlung mit geringen Dosierungen beginnt. Man tastet sich schrittweise an eine Dosierung heran, bei der die Herxheimer-Reaktion gut erträglich ist.

Manche Anwender des kolloidalen Silbers, die außerdem mit der Homöopathie vertraut sind, setzen die Herxheimer-Reaktion mit der Erstverschlimmerung gleich, die aus der Homöopathie bekannt ist. Die homöopathische Erstverschlimmerung ist jedoch eher ein feinstoffliches Konzept, das für alle Arten von Symptomen gelten soll. Die Herxheimer-Reaktion ist jedoch ein Phänomen, das auch in der Schulmedizin bekannt ist, und das vorwiegend bei Spirochäten-Infektionen auftritt.


Produkttipps

Produkttipps




Home   -   Up