Andere Silber-Heilmittel

Buch: Heilen mit kolloidalem Silber Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Heilen mit kolloidalem Silber bei Amazon...

Silber wird nicht nur in Form von kolloidalem Silber in der Heilkunde eingesetzt.

Gerade in den letzten Jahren wird Silber immer häufiger verwendet, um Krankheitserreger zu bekämpfen. Dieser Silber-Boom in der Heilkunde ist mitnichten nur eine Domäne der Naturheilkunde. Auch die Schulmedizin verwendet Silber für immer mehr Aufgaben.

Silber-Pflaster

Pflaster mit Silberbeschichtung wird verwendet, um die Infektion von Wunden zu verhindern oder zu bekämpfen.

Bei solchen Silber-Pflastern handelt es sich um ganz normale Pflaster, deren Wundauflage eine dünne Silberschicht aufweist.

In Apotheken und Drogerien erhält man diese Silber-Pflaster immer häufiger. Sie gehören inzwischen schon zum erweiterten Standardsortiment.

Silber-Creme

Silber-Cremes gibt es auch in Apotheken und Drogerien.

Dabei wird meistens kein kolloidales Silber, sondern sogenanntes Micro-Silber in die Creme eingearbeitet.

Man kann eine solche Silbercreme verwenden, wie eine Creme mit kolloidalem Silber.

Sie eignet sich zur Hautpflege bei entzündeter Haut, beispielsweise bei Neurodermitis.

Silber-Textilien

Bei Silber-Textilien wird die Faser der Kleidung mit Silber beschichtet. Die damit hergestellte Bekleidung wird direkt auf der Haut getragen, damit die Haut im Kontakt mit der Silberbeschichtung ist.

Solche Silber-Wäsche kann Neurodermitis-Patienten das Leben erheblich erleichtern. Die Entzündungen, die Reizung und der Juckreiz der Haut lassen spürbar nach. Dadurch können Menschen, die von schwerer Neurodermitis geplagt werden, wieder durchschlafen und am Leben teilnehmen.

Silber-Textilien sind zwar sehr teuer, aber für Menschen mit starker Neurodermitis lohnt sich die Anschaffung, weil sie sehr gut helfen.

Silbersocken können Diabetes-Patienten dabei helfen, ihre Füße zu behalten. Bei Diabetes kommt es nämlich oft zum diabetischen Fuß mit Durchblutungsstörungen und dauerhaften Infektionen des Fußes, die langfristig eine Amputation erfordern.

Silber-Implantate

Bei Implantaten wird häufig Silber als Beschichtung verwendet, weil es dank des Silbers seltener zu Infektionen kommt.

Da Infektionen bei Implantaten ein besonders großes Problem darstellen, kann Silber einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass Implantate besser vertragen werden.

Das gilt für künstliche Gelenke, Zahnimplantate, Katheter und andere Arten von Implantaten.

Silber in der Akupunktur

Die asiatische Akupunktur verwendet bevorzugt Silbernadeln, weil das Silber dieser Nadeln die Entstehung von Infektionen verhindert.

Bei Nadeln aus anderen Materialien würde es häufiger zu Infektionen an der Stichstelle kommen, was eine sehr unerwünschte Komplikation der Akupunkturbehandlung darstellen würde.

Silber in der Homöopathie

In der Homöopathie wird metallisches Silber unter dem Namen "Argentum metallicum" in potenzierter Form für eine Reihe von Symptomen eingesetzt.

Das Arzneimittelbild für Argentum metallicum beschreibt Beschwerden des Nervensystems, der Verdauungsorgane und der Schleimhäute.

Argentum metallicum soll passen bei abgemagerten Menschen, die gealtert wirken. Es passt auch bei Menschen mit Reizmagen, Prüfungsangst und allgemeiner Unruhe. Typisch sind auch Gedächtnisschwäche und Schwindel.

Meistens wird Argentum metallicum als Tablette in den Potenzen D3 bis D12 eingesetzt.

 

Silber in der anthroposophischen Medizin

Die anthroposophische Medizin setzt potenziertes Silber etwas anders ein als die Homöopathie, aber auch unter feinstofflichen Gesichtspunkten. Das verwendete Argentum metallicum praeparatum entspricht ungefähr dem kolloidalen Silber.

Der Hauptgesichtspunkt bei der anthroposophischen Silber-Anwendung ist die Anregung von sogenannten Silber-Prozessen. Diese dienen der Regeneration, dem Wachstum, der Fortpflanzung und der Ausscheidung.

In der Praxis wird Argentum metallicum praeparatum bei Fieber und Entzündungen eingesetzt, also durchaus ähnlich wie die Nutzung des kolloidalen Silbers ohne anthroposophischen Hintergrund.

Silber in der Steinheilkunde

In der Steinheilkunde werden Silber und silberhaltige Mineralien hauptsächlich wegen ihrer feinstofflichen Eigenschaften verwendet.

Die energetische Wirkung von Silber ist kühlend. Es steht in Verbindung mit dem Mond und hilft daher bei Frauenbeschwerden und allen Beschwerden, die mit einem Rhythmus zu tun haben. Auch eine harmonisierende Wirkung auf Körper und Seele soll Silber haben.

Zur Nutzung der energetischen Heilwirkung trägt man Silber oder silberhaltige Mineralien als Schmuck. Man kann es auf in der Hand halten oder auf den Körper auflegen.

Silber in Haushaltsgeräten

Wegen der keimtötenden Fähigkeiten des Silbers wird es immer öfter in Haushaltsgeräten als Beschichtung eingesetzt. Man findet Silberbeschichtungen beispielsweise in Kühlschränken und Waschmaschinen.

In diesen Geräten verhindert die Silberbeschichtung das hemmungslose Bakterienwachstum. Dadurch wird auch die Entstehung von unerwünschten Gerüchen gemindert.

Silberbesteck

Bei dem breiten Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten von Silber könnte man zu dem Schluss kommen, dass auch Silberbesteck der Gesundheit dienen kann.

Doch der Kontakt des Silberbestecks mit dem Mund ist zu kurz, um davon eine nennenswerte Wirkung erwarten zu können.


Produkttipps

Produkttipps




Home   -   Up